Was ist E-Commerce?

Heutzutage wird die Technologie zu einem Teil des täglichen Lebens eines jeden Menschen, und zwar so sehr, dass es dank des elektronischen Handels möglich ist, Produkte und Dienstleistungen zu kaufen und zu verkaufen, ohne das Haus zu verlassen.

So können sie von jedem Ort der Welt aus auf ein Online-Geschäft oder eine Website zugreifen, ohne Einschränkungen in Bezug auf Tag, Uhrzeit, Zahlungsmöglichkeiten und mehr. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist E-Commerce?
Geschrieben von

Inhaltsangabe

Definieren, was E-Commerce ist

Der elektronische Geschäftsverkehr, auch eCommerce genannt, ist ein Geschäftsmodell, das auf Online-Transaktionen mit Produkten und Dienstleistungen auf verschiedenen Websites und in sozialen Netzwerken basiert.

Mit anderen Worten, der Begriff bezieht sich auf jede Art von kommerzieller Tätigkeit, die über das World Wide Web ohne direkten physischen Kontakt durchgeführt wird.

Es handelt sich um eine Wirtschaftstätigkeit, die von vielen Unternehmern genutzt wird, um der Öffentlichkeit Produkte und Dienstleistungen über digitale Medien anzubieten, auf die sie durch einfachen Zugriff auf Webseiten von ihren Handys, Computern, Tablets, iPads und anderen intelligenten Geräten mit Internetanschluss aus zugreifen können.

kleine Kartons auf Laptop mit leerem Bildschirm, E-Commerce-Konzept
Bezahlen über eine E-Commerce-Website

Was sind einige Beispiele für den elektronischen Handel?

Der elektronische Geschäftsverkehr kann überall dort eingesetzt werden, wo Informationen oder Dokumente ausgetauscht werden müssen, da er Käufe, Verkäufe, Finanzen, Produktvertrieb, Einkommenserfassung, Ausgabenberechnung, Steuern und vieles mehr erleichtert.

Gleichzeitig ist es aber auch ein leistungsfähiges Werkzeug, das von vielen Online-Shops auf der Basis von Woocommerce, Shopify und anderen genutzt wird, um ihre umfangreichen Produkt- und Dienstleistungskataloge all jenen Nutzern anzubieten, die sie benötigen, ohne sich von ihrem Wohnort oder Arbeitsplatz zu entfernen.

Dies war zweifellos eine Methode, die von vielen Unternehmen angewandt wurde, um sich während der Covid-19-Pandemie über Wasser zu halten; einige Beispiele für erfolgreichen elektronischen Handel sind Mercadona, eine Supermarktkette in Spanien, Amazon in verschiedenen Ländern der Welt, Maaji, ein Modeunternehmen in den Vereinigten Staaten, Rappi, ein Liefersystem in Kolumbien, Farmalisto in Chile und viele andere.

Was sind die Vorteile des elektronischen Geschäftsverkehrs?

Die Transaktionen über digitale Kanäle haben in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Das Wachstum ist auf den Umfang der Technologie zurückzuführen, die verwendet wird, um eine größere Anzahl von Nutzern über das Internet zu erreichen, die die sozialen Netzwerke und damit das Wissen über verschiedene Marken von Produkten, die online verfügbar sind, optimal nutzen.

Der elektronische Geschäftsverkehr bietet eine Reihe von Vorteilen für Unternehmen und Verbraucher, die im Folgenden aufgeführt sind:

Weibliche Online-Unternehmerin beim Verpacken eines E-Commerce-Pakets mit Laptop.

Was sind die Risiken des elektronischen Geschäftsverkehrs?

Der elektronische Geschäftsverkehr hat zwar große Vorteile, birgt aber auch gewisse Einschränkungen und Risiken, so dass einige Verbraucher es vorziehen, ihre täglichen Einkäufe weiterhin auf herkömmliche Weise zu tätigen, abgesehen von den nachstehend aufgeführten Nachteilen:

Viele Käufer möchten das Produkt in physischer Form erleben, was im elektronischen Handel nicht möglich ist. Dieses Risiko lässt sich jedoch weitgehend ausräumen, wenn man die Bewertungen anderer Nutzer kennt, die das Produkt bereits gekauft haben, so dass sie sich ein Bild von der Qualität oder der Zuverlässigkeit des Herstellers machen können.

Viele Nutzer geben nur ungern Informationen über ihre Bank- oder Kreditkartendaten preis, da Betrügereien über das Internet bekannt sind, aber dieses Risiko geht auch der Hersteller ein, der von Cyberkriminellen zum eigenen Vorteil verdrängt werden kann. Es gibt jedoch Online-Shops, deren Plattformen unangreifbar sind.

Web-Hosting-Systeme sind anfällig für Ausfälle oder Fehlfunktionen, die schwerwiegende Folgen für das Unternehmen haben können: Kundenverluste, Umsatzeinbußen, geringere Besucherzahlen und vieles mehr. Daher ist es wichtig, sie ständig zu warten.

Mehr Zeit für den Kaufprozess im Gegensatz zu der Zeit, die in physischen Geschäften verwendet wird, so ist es nicht günstig, einen E-Commerce für verderbliche Produkte wie Lebensmittel zu schaffen, da sie den Käufer in schlechtem Zustand erreichen könnten, wodurch ihre Investition verloren geht.

Obwohl der elektronische Handel mit einer Reihe von Vor- und Nachteilen verbunden ist, ist er für Millionen von Nutzern auf der ganzen Welt nach wie vor unentbehrlich: die beste Möglichkeit, aus der Ferne zu kaufen und zu verkaufen, ohne über einen physischen Besitz zu verfügen oder eine große Zahl von Arbeitnehmern an einen bestimmten Zeitplan binden zu müssen.

Mehr über Shopify.