Vorteile von Cloud-basiertem CRM für kleine Unternehmen

Verschiedene Unternehmer neigen dazu, über das verwandte Thema zu sprechen, was die Cloud für ihre Unternehmen bringen kann, insbesondere Cloud-basierte CRM-Software. Diese Software wird auf vielen Online-Plattformen beworben, aber viele glauben, dass sie zu teuer ist, um sie in ihrem Unternehmen einzusetzen.

Die Erfahrung verschiedener Experten auf diesem Gebiet und ihre Untersuchungen zeigen, dass CRM-Cloud-Software das Potenzial hat, Unternehmen aller Größenordnungen zu unterstützen, insbesondere in Bereichen wie der Verbesserung von Marketingstrategien, Vertrieb und Kundenzufriedenheit, um nur einige zu nennen. Außerdem bietet dieses System hervorragende Management-Tools zum Erkennen, Verfolgen und Aufzeichnen der wesentlichen Daten potenzieller Interessenten, die in Zukunft Schlüsselstücke für die Konversion sein werden. Darüber hinaus werden CRMs für Berichte verwendet, die es Managern ermöglichen, bessere Entscheidungen zu treffen.

Vorteile von Cloud-basiertem CRM für kleine Unternehmen
Geschrieben von

Diese Beitrag ist auch verfügbar in: English Español Deutsch Français 日本語

Inhaltsangabe

PNG  IHDRmPLTEefgfffdhjfffeghffffffdhkbkpdgidhjeggfffdikffffffffffffffffffalrdhkfffffffffffffff_nxRvffffffffffffchlfffffffffOwfff[t^r~ffffffffffff]sffffffffffffUr`r|fffOzTtffffffffffffbyffffff@`ffffff\s` fffP??{Azfff_V_DxLza{fff_fff^:~`fff` `QLFKO"&fffa]{_W^ET_UT(_#?'@-`a\(UM35:]fffN_:G5V8N3)60U_-V_G*5fff" E`T_/_L3)M4^"&@@G@R219*1D0;2I?C1NA5tRNS( ?O9.~$Fxo 3WN4*-͞7'jT=Sg8ۣzk[F0skqhbq_Y>îe_SٔodLICؿ]ZǺ{_OIµ˶DŸwʦЯ"<<'gIDATxMHag\t-ͯJ4S4/#RJ0mVXfVPGAQAn]!A=[n .FK qޙgvc1by?׾5oT{J,UyZ;0-לV%e*[IuVr )1=?RNb GE\r׀60 88暷 ې:Y vnU.ڭ\\l=vUMd`.dз;7*y[mtiCZ!|w ŌaC] **0RJuW&0rs:~hAIeFvoFPRnZK͚ט &WPQ1D$dݰn]wi-Ϊdjsm.RrY6hw6t#!&RZ>hر PRT&;,/*Til9X2AImAV@Y-m7Bv]BT@p#w8 BdݓMHem# h&A]|n.fe.l(#4BJO KS,چGFnXPIc2AK!:N{::A|A&U1@LNہT@f8 tTTTeXAϼ0>lB"*6>֡2; }r1s~Y 芹O[;~T&'6&Ow\mlk0lTV Q.lt1;접O>Ybݱww7؊Tvm:fg O&*+ ڑG\vޛq\Q!Alqdm3F.!!j;csR'Ϸܔ1וEbB d9n`<9>r ;vKqj̀JK2dloq.wPǩ!}@&O[Gc8qx{YqkLJ},xfy%;YRN7cPǷFT*'U'{Xy!qd}R|iB`0fb\z;^)@5{4Ybw̎`|89"/f`0qJ]Rș s:PNf^>6r9ðUY*% Z>惏NweMe<ˢ\6R3d~0eTm"h&GxbXڜ:^;vPuhS9zjew@}G&'czI*y=%l$f(h;ߎ߾}LW.fLJ\vxh3ege$JEg=@1qd;~%?Pn=𸧧F ؄jVpܕۭ*9xuO}Af;N49Go_pѵX3*J(\jj*Jױ;_Ą{u8ul?_w@H:uzf t8p}zP9tMSm!ι^5ގGF<'X: J|@֕/_>y|r@ 'Pnx;󨨪8Ʊr̖!+:iPia!XvPR)4\rϥIͥ4K\p+9.KINhe{}s|Ùgソ.ԣBC1Y}9**ZT2߸t/Jek"e'\R9T6.Ic^%Y &)vhuč Gڎ=#FeVl4ܹszglmʙxR&w1j &0zFx{‘6X]= /7?Lq<}zcPÇ9Y88Uz&;{l`F-vdF9ّc $hctp<XMx\xzɖ̅HhcX۾pד=rխ3l1ozFkҒ [sÄ^g<go] GL!?ueN]ĎY5XSxq3r9>aϹtxxh4HgQQlMHcE.!g9z,ǚ^WƑL.ŀNEg6xZ'cO? 9 r I|zjsV '7xu%ǿT۝2Od̰]0rm Mc[Lv-WM29d&'"|zٶ#kk}82#kΑ#n}s{}@1%y rBtB[982'Ǐm@#:Aވo~*tZrM_~@8%doX`D9օGd9 Lr̰iK!.CtA9 Fce*~kSZƢ/x%G?x0\89> 8NRJUMc w8vfSS1QL-fF9MKN G6Ρ9 [aMLY_Am ߡ;j}=@p#ˑ4ǁ z/؁1?c? +"GDOq8D3L@)EuzȘ*=Ԏ:h[鑮W;W!V0jEXʹmFL=hQuuV?f{Q Btqy?R8mG27z9T~ @Ϗ'q%>p̳O\;c6XrĽQdXͬ8tW5`9,G$.T91c;/7Y#LV)Ws9]v34BtzO# P[:v즕nĎ#fmrxgqJ18xr08τ5'4r[]V1. ̠趣sqkc ÷džUĎ +02n%DŽvDY+Vh;U6:^T_Eؙdkpq\M.8&pDVuML;X#>`$vD9vU帅E5NkZyBq> F;Q;( (;#ÑM5ȘKK)fhNƐmVMZN3PvwY)v,縞5\4:^01vp0qzvXѺQ97͎#Hq|AQqSk JT)G&( `j[]/I*jĺD?M{kiq1;V@;G9"jZMio#av|aSN]G9YG6 fjW9~|z׎{ G'Pɪ PKJb5LUȖけ/=Gf#`D;<}`'M*8:QpQ1;e_j2ʱTPKV/9 bh#iH]zdcI{2g8R.sԮy v9*2#"p8Br~^ell+cϽѤK[s~vd9**ʱg*+qkPZ#8R4gGveWh fJѺ؍lTڎW!J68 űrF8b[sfi)uMKc2v8 9.0NE(ǩJ=#7ԋSbiaњu'Z`1 W["ʁEM R91 <*uar˙C Hʱpđ]MF* MsR\]%K$8N8n bjQoٔGV-re*Hs U9k󙕄|rq,8Uc\h9х&0PAU<bY&S*8?Y$ณ) 1vj~ԯCsq(±r 09H<-!(~f&r59fǞjrLh8PsG#c>kYR_KCƄRP̺{h0N3"`=,Fܰhp$v5L0ڄr\ ^Ց8rk 5/g ׁСX(]kLM,Gbǰ#'Tqj!S((ҾpDkTPHDZbz WGMG-s4t(w 8/m(HA1AJ8qNgZq*t A7^$)t!GoDKVlfr,Ze,G1o;-,.VE1ꄈ#h:svG4;C3v{@J=$7(aj‘s\ФO8QWc:pݬ:ui#QQ>Qc IJ$4Wq D]y9KV㄀ Uz3troXpdb@8̱ G&بk4?r !s,r‘mQOc@9ƹN+W{^P8\*p48hr 09`1x J_V]0\d8iw#"a>>@n÷#A8N 9+w|qlOOAn6[oy̤ys|Ax@Gn#8#Rdr|x#>Uv koWokTVϱG~q t 9'G=T^9t'ƑMdN vcjGh Ȭ܅1S7u#z>"k5㲘Kt+qԵ0L?i1U>^ #En #qвOsƯ_X@p2w9Sr9>FnL5Cc) z}m sB?%'>7 ሕ9d#ֻ7JwCG"c' 2W9,`M|s[P4ǨJ䈹6U@8n.AXPp|@:*.4&_-0jPֵOH]p$ѲJoR/ΡYd૜>Џ #p,˂4j oSF(f8*uwf1.Ea_U3Kk7j"C}7=vZ3c.FlD/"^yOވ'mi{Em4s>3MpQ1@ї ü}z4OAp~URū0G\-qmу[r:zOqT?BADܖ9ЙN}dD煰ƨ|-ۣ[,')yD/Ԡ~jS% ,F}LϠ(j8JqiN1]w,Ï$#Q A;>dGK=AE鞵݇ fd_P;gi͸: x< @$5lT,Mwy7;sz(Hvr qO6r.2FA$iN9e<lڪXk/1/czүsIGRq0UZ`9-x.$^$q3D#nҪWy hP,".dx[;;whnPƦ*F;[QMf,!j'msOWQ1QqaA KA7:Ea޴瑰<3D%RveYHd,$FHGeHKV[O=´ +["KY*Q֏JH62Tt&&H<8фxDT%{ڒ_uU^x1φ(Cr=L`:{qYv@rytj[:3br9q@E5ɥ=p^r4#C+CB(aM(Hk'\ v #FX9~X] jZRq|. OI8o 2ook+Mu8Θ"m86!^oVXA`7Op^Ҫv S5~;8tS#@ٻOo&.h~+ g欓7yH{_^"+/,0G/'OKW_={Ol*&UE=їUc&{pc OX#E1یA3e-#Km!z=1zlF1py5f^A[jVEqO91{|rfӹI$z\d^o8F&$*ڭN~CseSD # X<)9ӵ7O;ݔκSFj݂HެIy19F<Mf+m@GEnKڸiiQWxthI[0Ƌ|B:qȣHHyV;h"5𡀧hx@l:`:F}s΋#C<˰bƁQ28Q];FEG3.cicA֟V1(6B@.ݣ.qB8ٔ?uX%ӱfJMSFNHͪ;;"xpY9PFcGխ[w~F5ѭp) a<Vqq1ys/b+Dz[DDpħqb 7ѓdQh70tƤ{e-:x,GuX.S^ o\~u֮q4Pz-X>#-f[ܳRVWDX5JWKnhժţh)[6~Ml6>rvTa60 ֫cENRMtp)5(nSPun$L˫Tis@!۴ Zup=wzwK)7(O N0u!ıvØH +}^2e&խ2!/VӍ֟OLs2kS(,U$*BIENDB`

Der Einstieg in die Welt der Cloud

Durch E-Mails, das Surfen im Internet oder die Teilnahme an sozialen Netzwerken haben Sie wahrscheinlich schon einmal von der “Cloud” gehört. Jetzt darüber zu sprechen ist weniger mysteriös als es klingt. Einfach ausgedrückt. Das bedeutet, dass Sie Ihre Daten nicht auf Ihrem Heim- oder Bürocomputer speichern, sondern sie zur sicheren Aufbewahrung an einen entfernten Computer senden.

Jetzt bleiben Ihre Daten auf einem professionell gewarteten Server. Sie zahlen dafür eine geringe Gebühr oder wählen einen kostenlosen Cloud-Speicherdienst, bei dem nur Sie Zugriff auf die gespeicherten Daten haben. Aber was hat die Cloud mit CRM-Software zu tun?

Cloud-CRM-Software befindet sich auf den Computern des Unternehmens, das das Paket für Ihr Unternehmen bereitstellt. Anstelle des Verkaufs eines Softwarepakets, das auf dem Server des Unternehmens installiert ist, haben Sie die Möglichkeit, überall auf der Welt darauf zuzugreifen, ohne im Büro sein zu müssen.

Ein großer Vorteil, der Ihre IT-Spezialisten entlastet, die sich um die Wartung des Servers und den Schutz Ihrer Daten kümmern müssen, und die zudem uneingeschränkten Zugriff auf alle Informationen haben.

cloud computing globalization connection technology concept
Suche auf Websites

CRM-Software in der Cloud für jedermann zugänglich

Viele Unternehmen befürchten, dass CRM-Software zu kostspielig für das Unternehmen und zu komplex für ihre Mitarbeiter ist. Die meisten Kleinunternehmer denken so, aber ihre Meinung ist nicht ganz richtig. CRM-Software in der Cloud ist sehr flexibel.

Es gibt Basispakete, komplexere und anspruchsvollere Pakete für große Unternehmen, aber auch fortgeschrittene Systeme sind für kleinere Unternehmen nicht unerschwinglich.

Es gibt auch CRM-Software in der Cloud, die kostenlos und in spanischer Sprache ist, die Ihre Zweifel ausräumen kann, um dieses System in Ihrem Unternehmen einzuführen.

Verbesserte Prozesse im Kundenservice

Eine wichtige Funktion einer CRM-Software ist es, den Überblick über die Kundeninteraktionen zu behalten. Sie sind das Lebenselixier eines jeden Unternehmens. Wenn Sie unzufriedene Kunden zurücklassen, werden diese höchstwahrscheinlich woanders hingehen, und das Geschäft wird verkümmern.

Zufriedene Kunden bleiben und werden höchstwahrscheinlich in den sozialen Medien über ihre Erfahrungen mit dem Unternehmen oder seinen Produkten berichten.

In den goldenen Zeiten, in denen die Mundpropaganda zwischen Freunden über Produkte den Erfolg von Unternehmen ausmachte, ist dies zweifellos immer noch ein Instrument, das mit diesen Mundpropaganda-Marketing-Tipps verbessert werden kann, aber der moderne Faktor der sozialen Medien ist der Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmens, und CRMs können sich sehr gut ergänzen.

Klare Vorteile von CRM-Software in der Cloud

Wie man die beste CRM-Software auswählt

Eine CRM-Software hat es ermöglicht, einige Prozesse zu automatisieren und Zeiteinsparungen bei der Kontaktaufnahme mit Kunden zu erzielen.

Es gibt eine große Vielfalt von CRM, die uns helfen kann, die Prozesse zu erleichtern, die durchgeführt werden, um Follow-ups zu potenziellen Kunden durchzuführen, so dass sie zu dem werden, was jedes Unternehmen will, ein Verkauf.

Es ist jedoch ein Problem zu wissen, welches CRM das beste für mein Unternehmen ist.

Ich teile mit Ihnen einen Teil eines Artikels von Mikal E. Belikove in Entrepreneur, in dem einige Fragen erwähnt werden, die bei der Auswahl eines CRM zu berücksichtigen sind.

Was ist der erste Schritt bei der Auswahl eines CRM?

communicating with customers

Beginnen Sie damit, Ihre technischen Anforderungen zu dokumentieren, was das Tool leisten soll und welche Daten Sie verfolgen wollen.

Wenn Sie das nicht tun, zahlen Sie wahrscheinlich zu viel für eine Lösung mit unnötigen Funktionen oder, schlimmer noch, Sie verschwenden Zeit und Geld für ein CRM-Tool, das einen wichtigen Teil Ihres Geschäfts nicht unterstützen kann.

Was muss ich aus technischer Sicht beachten?

technology

Suchen Sie nach APIs für Werkzeuge.

Wie einfach lassen sie sich nutzen, um eine benutzerdefinierte Schnittstelle zu erstellen, die nahtlos mit Ihren CRM-Daten zusammenarbeitet? Sie wollen auch Programme, die mit Google und Microsoft integriert sind.

Wenn Ihre Mitarbeiter mobil sind und sich auf ihre Smartphones verlassen, sollten Sie sicherstellen, dass das CRM über native mobile Apps für Android und iPhones verfügt. Wenn Ihre Mitarbeiter viel Zeit mit E-Mails verbringen, sollten Sie nach Anbietern suchen, die E-Mail-Postfächer mit dem CRM verbinden, damit Ihre Mitarbeiter alle benötigten Informationen auf einem einzigen Bildschirm sehen können.

Und dann ist da noch die Sicherheit. CRMs verwalten Datenbanken mit zu vielen persönlichen und geschützten Informationen. Ein Programm, das rollenbasierte Benutzerberechtigungen unterstützt, könnte also die Lösung sein.

Sollte ich eine Cloud-Lösung in Betracht ziehen oder eine, die ich herunterladen und lokal installieren muss?

technology and teamwork

Diese Entscheidung hängt von Ihren Bedürfnissen, Ihrem Budget, Ihrer Zeit und Ihren Ressourcen ab.

Ein lokal installiertes CRM bietet Ihnen mehr Kontrolle und die Gewissheit, dass Ihre Daten bei Ihnen bleiben, Sie haben Offline-Zugriff und die Möglichkeit, Ihr System endlos anzupassen. Diese Vorgehensweise erfordert jedoch den Kauf von Servern, die Einstellung von IT-Mitarbeitern zur Wartung des Systems und eine Vorabinvestition von Zeit und Geld.

Für ein cloudbasiertes CRM sind lediglich ein Webbrowser und eine jährliche Abonnementgebühr pro Benutzer erforderlich. Und genau da liegt das Problem. Die 50 Dollar oder so im Monat sind nicht schlecht, wenn es ein paar von Ihnen in der Firma gibt. Wenn Sie jedoch ein schnelles Wachstum Ihrer Vertriebsmitarbeiter erwarten, sollten Sie den Kauf eines CRM von einem Unternehmen mit speziellen Preisen für Großkunden in Betracht ziehen.

Mehr über Digital Business.