Was ist ein Startup und warum sind sie wichtig?

Start-ups stehen an der Spitze des Wandels in vielen Unternehmen, die sich an die digitale Innovation anpassen müssen, um auf dem wettbewerbsorientierten Markt bestehen zu können.

Erfahren Sie, was es damit auf sich hat und warum sie für Ihr Unternehmen ein wichtiges Marketinginstrument sein können.

Was ist ein Startup und warum sind sie wichtig?
Geschrieben von

Inhaltsangabe

Was ist ein Startup?

Der Begriff Startup bezeichnet aufstrebende Unternehmen oder Unternehmungen, die vor kurzem für die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen durch IKT oder Informations- und Kommunikationstechnologien gegründet wurden.

Es handelt sich um ein skalierbares Geschäftsmodell mit schnellem Wachstum, das dank seiner technologischen Komponente, die im Vergleich zu der in traditionellen Unternehmen verwendeten weniger kostspielig ist, über einen langen Zeitraum aufrechterhalten werden kann.

Start-ups zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Entwicklung innovativer Unternehmen mit minimalen Kosten und schnellem Wachstum ermöglichen.

Sie können von privaten Investoren ohne großen Kapitalbedarf finanziert werden, da sie durch die intensive Nutzung der ihnen zur Verfügung stehenden Technologien Größenvorteile erzielen können, die ihre Einnahmen erheblich steigern.

Ihr wichtigstes Instrument ist das Marketing über das Internet, mit dem sie ihre Marke bekannt machen und besonderen Wert auf ihren Kundendienst legen, für den sie hochqualifizierte und sich ständig weiterentwickelnde Mitarbeiter beschäftigen.

Daher kann man sie als eine menschliche Organisation mit einer großen Fähigkeit zum Wandel definieren.

Geschäftsleute mit Startup-Rakete
Unternehmensgründung und Idee

Bedeutung von Neugründungen

Start-ups bleiben mit den Markttrends auf dem Laufenden und bieten schnell innovative Lösungen für die Bedürfnisse einer bestimmten Gruppe von Nutzern mit bestimmten Konsumgewohnheiten. Sie stehen in engem Kontakt mit ihren Kunden und bieten ihnen einen direkten und persönlichen Service.

Als Unternehmer sollten Sie wissen, dass ein traditionelles Unternehmen weniger durchlässig für Veränderungen ist, aber der Wettbewerb zwingt es, sich von einem Tag auf den anderen weiterzuentwickeln, wenn es weiterhin Einnahmen erwirtschaften will, die es ihm ermöglichen, am Leben zu bleiben. In diesem Sinne bringen Start-ups Talente mit und stellen die notwendigen Technologien zur Verfügung, um ihre Digitalisierung zu fördern.

Mit anderen Worten: Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen Start-ups und Unternehmen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, nämlich den schnellen Aufstieg auf der Karriereleiter.

Jedem Start-up liegt eine Idee zugrunde, mit der es versucht, Prozesse zu verkürzen und komplizierte Aufgaben auf innovative Weise zu vereinfachen, um den Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden, mit denen es eine kontinuierliche und offene Kommunikation pflegt, was zu einer massiven Ausrichtung auf deren Absatz führt.

Was ist der Unterschied zwischen einer Neugründung und einem Unternehmen?

Start-ups sind Unternehmen, die innovativ arbeiten, Technologien entwickeln und Webprozesse gestalten.

Es handelt sich um Risikokapitalgesellschaften oder um Unternehmen, die auf ein Umfeld mit extremer Unsicherheit ausgerichtet sind. Sie haben unterschiedliche Ziele, die auf digitalem Wege erreicht werden, während ein Unternehmen eine Einheit darstellt, die so strukturiert ist, dass sie ein bestimmtes, zuvor festgelegtes Geschäftsmodell umsetzen kann.

Kurz gesagt, auch wenn es verschiedene Arten von Start-ups gibt, handelt es sich um ein agiles Unternehmen, das ein Geschäftsmodell entwickelt, das sich an den Vorlieben einer bestimmten Kundengruppe orientiert, wobei das Unternehmen einem zuvor bei seiner Gründung festgelegten Funktionsmuster folgt.

Was sind einige berühmte Start-ups?

Derzeit gibt es viele wertvolle Startups in der Welt, die die begehrte und wettbewerbsfähige Position des„Einhorns“ erreicht haben, die denjenigen Unternehmen verliehen wird, deren Marktwert eine Milliarde Dollar übersteigt.

Unzählige Unternehmer konkurrieren in der Geschäftswelt durch Start-ups mit wirklich innovativen Produkten und Dienstleistungen, um die Verbraucher zu erobern, obwohl ihr Risiko auch höher ist als das anderer Unternehmensarten, wobei die folgenden derzeit zu den bekanntesten gehören:

Es ist erwähnenswert, dass dieses Ranking von Bytedance angeführt wird, einem Startup, das auch die Muttergesellschaft von TikTok ist, einer angesehenen Social-Networking-App, die jede Minute Millionen von Anhängern anzieht, da sie es ihnen ermöglicht, kurze Looping-Videos aufzunehmen, zu bearbeiten und zu teilen, zusätzlich zu anderen Möglichkeiten.

Dies zeigt, dass chinesische Unternehmen seit einiger Zeit die Spitzenpositionen in der Startup-Spitze einnehmen, die zuvor von amerikanischen Unternehmen besetzt waren.

Gleichzeitig ist es fair zu erwähnen, dass sich unter den großen Akteuren in diesem Sektor Unternehmen mit unterschiedlichen Zielen befinden, wie der britische Heimlieferdienst Deliveroo, das amerikanische Raumfahrtunternehmen SpaceX und das schwedische Fintech-Unternehmen Klarna, das sich auf Bankgeschäfte konzentriert.

Junge Frau verliert Geld nach gescheiterter Kampagne

Warum scheitern Start-ups?

Die Gründung eines Start-ups hat viele Tücken, obwohl es Hunderte von Zeitschriften und Buchhandlungen gibt, die sich auf den Weg spezialisiert haben, den man gehen muss, um eine Idee in Form eines Unternehmens zu verwirklichen.

Viele Neugründungen scheitern, und dies wurde von Fachleuten auf diesem Gebiet analysiert, die zu dem Schluss gekommen sind, dass der Grund dafür einfach darin liegt, dass nicht das Produkt oder die Dienstleistung angeboten wird, die derzeit auf dem Markt gefragt ist.

Es ist möglich, dass ein Startup nach harter innovativer Arbeit und mit Hilfe von Marktforschung gegründet wurde, aber wenn es nicht die Bedürfnisse der Nutzer erfüllt, wird der Nutzer es nicht mit einem Kauf belohnen.

Ein Beispiel dafür ist die Schließung von Intronet, einem Startup-Unternehmen, das drei Jahre lang mit Linkedln konkurrierte und dessen Scheitern nach Aussage eines seiner Gründer darauf zurückzuführen war, dass es nicht in der Lage war, das anzubieten, was der Markt zum Zeitpunkt seiner Gründung verlangte.

Nach der Analyse mehrerer geschlossener Unternehmen wurde festgestellt, dass die Hauptgründe, die von den Gründern dieser Unternehmen angegeben wurden, die folgenden sind:

Es gibt mehrere Faktoren, die den Erfolg oder Misserfolg eines Start-ups beeinflussen, aber es handelt sich zweifellos um Geschäftsmodelle mit großem Potenzial, wenn sie darauf ausgerichtet sind, Markttrends und Verbraucherbedürfnisse der Menschen auf kreative und innovative Weise abzudecken, immer verbunden mit dem engen und direkten Kontakt zu jedem seiner Kunden.

Mehr über das Entrepreneurial Ecosystem.