Carlos-barraza-logo-50

5 Tipps vor der Gründung eines Unternehmens

Ratschläge findet man in Büchern, Youtube-Videos, bei Freunden oder Bekannten, die ein eigenes Unternehmen haben, oder bei Mentoren aus Unternehmerkursen in Mexiko.

Unabhängig davon, auf welche Weise Sie Unterstützung suchen, sind Sie auf dem richtigen Weg, denn als Unternehmer sollten Sie wissen, dass wir nicht alles allein machen können, weil wir glauben, dass wir alles können oder schon alles wissen.

Als Unternehmer gibt es manchmal Momente, in denen man sagt: „Ich wünschte, ich hätte dies oder jenes vorher gewusst.

5 Tipps vor der Gründung eines Unternehmens
Geschrieben von

Diese Beitrag ist auch verfügbar in: Deutsch English Español Italiano Français Русский

Inhaltsangabe

Hören Sie nicht auf, sich weiterzubilden

Etwas sehr Wichtiges in der Karriere eines Unternehmers ist es, nicht mit dem Lernen aufzuhören. Es ist sehr wichtig, das Selbststudium zu fördern, denn auf diese Weise können Sie sich in Ihrem Bereich weiterentwickeln und auch neue oder andere Modelle lernen, die Sie in einem neuen Unternehmen anwenden können.

Es gibt Plattformen, die Kurse für Unternehmer anbieten, wie z. B. Superprof, wo man von zu Hause aus über das Internet lernen kann, mit unterschiedlichen Preisen für verschiedene Budgets und mit der Möglichkeit, verschiedene Lehrer in Städten oder Regionen in Ihrer Nähe zu kontaktieren.

Daraus ergibt sich ein Leitfaden für den nächsten Tipp.

Geschäftliches Lernen
Junger Geschäftsmann und sein reifer Mentor geben sich die Hand

Unterstützung durch einen Mentor suchen

Es ist wichtig, einen Mentor zu haben, denn wenn es um das Unternehmertum geht, ist es einfacher, einige Schritte zu befolgen, die andere bereits getan haben.

Natürlich ist Ihr Projekt Ihr Weg und Ihre Innovation, deshalb dient der Mentor als Person, die Ihnen Methoden und Erfahrungen vermitteln kann, die Sie in Ihrem Projekt umsetzen können.

Vergessen Sie nicht Ihren Partner, die Steuerbehörden

Für jeden Unternehmer ist es sehr wichtig, bei allen Planungen die Steuerbehörden nicht zu vergessen.

Die Eintragung vor der Gründung eines Unternehmens ist gesetzlich vorgeschrieben, daher ist es wichtig, dass Sie sich an einen Buchhalter wenden, der Ihnen bei der Eintragung als Unternehmen hilft.

Sobald Ihr Unternehmen in Betrieb ist, sollten Sie nicht denken, dass alle Einkünfte, die Sie erwirtschaften, für Sie selbst bestimmt sind, sondern Sie müssen auch berücksichtigen, dass Sie die entsprechenden Steuern zahlen werden.

Ein Team von Innovatoren.

Stellen Sie Ihr Team je nach Fähigkeiten zusammen

Wie eingangs erwähnt, bedeutet Unternehmertum nicht nur, dass man lange Zeit allein arbeiten muss.

Natürlich wäre es ideal, je mehr Einnahmen Ihr Projekt generiert und Ihnen die Möglichkeit gibt, jemanden einzustellen, weitere Personen in Ihr Projekt einzubeziehen, je nachdem, welche Fähigkeiten Ihre eigenen ergänzen können.

Eine Empfehlung für den Anfang ist, mit einigen Freiberuflern auf Augenhöhe zu arbeiten, da Sie für ihre Dienste und nicht für ein Gehalt bezahlen, so dass Sie nach Leuten suchen können, die in Ihr Budget passen.

Haben Sie keine Angst vor Risiken

Es ist unmöglich, an ein Geschäft zu denken, das nicht mit einem gewissen Risiko verbunden ist. Der Unternehmer muss auch offen sein für die Ungewissheit der Zukunft, für die verschiedenen Verkaufssaisons, die sich ergeben können, vor allem für die so genannten mageren Jahreszeiten.

Selbst wenn ein Unternehmer einen Geschäftsplan hat, ist es unmöglich vorherzusagen, wie die Zukunft aussehen wird. Wenn sich einige Vorschriften ändern, wenn es mehr Konkurrenten gibt oder, wie im Jahr 2020, eine Pandemie Sie dazu zwingt, Ihr Geschäft und Ihre Büros zu schließen.

Der Unternehmer muss sich zum Zeitpunkt der Gründung darüber im Klaren sein, dass mehrere unerwartete Situationen eintreten können, weshalb er dies nicht als Ausrede benutzen sollte, um nicht zu starten.

Mehr über das Entrepreneurial Ecosystem.