Carlos-barraza-logo-50

Was ist B2B-E-Commerce? Definition, Plattformen und Beispiele

What is B2B Ecommerce
Geschrieben von

Im traditionellen B2B-Geschäft wurden Bestellungen per Telefon oder mit Methoden abgewickelt, die nicht wirklich zur Automatisierung und Online-Verfolgung beitrugen, was die Nachverfolgung von Bestellungen erschwerte.

Angesichts dieser Nachteile und mit dem Aufkommen von E-Commerce-Sites hat die B2B-Branche begonnen, ein E-Commerce-Modell zu entwickeln, das die Zusammenarbeit zwischen Anbietern und Kunden erleichtern kann.

B2B-E-Commerce ist der Prozess des Kaufs oder Verkaufs von Produkten und Dienstleistungen zwischen Unternehmen über eine Online-Plattform.

Im Gegensatz zu B2C, das sich auf den Endkunden konzentriert, sind B2B-Unternehmen darauf ausgerichtet, bereits etablierte Unternehmen als Kunden zu gewinnen.

Der digitale B2B- und B2C-Handel weist viele Gemeinsamkeiten auf, da die Art und Weise, wie Transaktionen abgewickelt werden, sowie die Zugänglichkeit der Produkte auf der Plattform.

Da der elektronische Handel für Unternehmen sowohl Vor- als auch Nachteile hat, können B2B-Unternehmen durch die Einführung neuer Technologien für den Handel mehr gewinnen.

Es handelt sich dabei um eine Art von Business-to-Business-Transaktion, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist, da die Unternehmen zunehmend das Internet für ihre Einkäufe nutzen.

B2B-E-Commerce-Websites haben an Popularität gewonnen, da sie zu einer neuen Art des Geschäftsabschlusses geworden sind, da diese E-Commerce-Plattformen ihren Kunden ermöglichen, ihre Kataloge, Preise und B2B-Zahlungsformen zu überprüfen.

B2B-Geschäfte über Online-Verkäufe haben den Vorteil, dass sie die Bestellvorgänge und die Lieferkette beschleunigen und eine bessere Kontrolle über B2B-Kunden, Vertriebskanäle und Bestände ermöglichen.

Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, was B2B-E-Commerce ist.

Was ist B2B-E-Commerce?

B2B-E-Commerce ist das Online-Shopping für Unternehmen und Organisationen, die Produkte oder Dienstleistungen für andere Unternehmen oder Organisationen kaufen und verkaufen.

Es handelt sich um eine Untergruppe des elektronischen Geschäftsverkehrs, die alle Business-to-Business-Transaktionen (B2B) umfasst, z. B. die B2B-Transaktionen zwischen Herstellern und Einzelhändlern, Großhändlern und Distributoren sowie Dienstleistern und Unternehmenskunden.

B2B-E-Commerce-Plattformen bieten einen Marktplatz für Unternehmen, um Produkte oder Dienstleistungen online zu kaufen und zu verkaufen.

Diese Plattformen bieten in der Regel Merkmale und Funktionen, die auf die spezifischen Bedürfnisse von B2B-Käufern und -Verkäufern zugeschnitten sind.

B2B-E-Commerce-Plattformen können es Unternehmen beispielsweise ermöglichen, ihre Bestände, Preise und Bestellungen an einem Ort zu verwalten, Profile für mehrere Benutzer innerhalb eines Unternehmens zu erstellen und Optionen für Großeinkäufe anzubieten.

Die wachsende Beliebtheit von B2B-Verkäufern ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, darunter die zunehmende Nutzung mobiler Geräte für geschäftliche Transaktionen, die Notwendigkeit für Unternehmen, ihre Beschaffungsprozesse zu rationalisieren, und der Wunsch von Unternehmen, bei Einkäufen Zeit und Geld zu sparen.

Die gängigsten Plattformen sind Online-Marktplätze, d. h. Websites, auf denen Unternehmen untereinander Produkte und Dienstleistungen kaufen und verkaufen können.

B2B-Marktplätze greifen auf die Plattformen zu, um ihre Produkte hochzuladen, und die Websites sind darauf ausgerichtet, Besucher auf die Website zu locken und auf der Grundlage von Verkaufsprovisionen zu gewinnen.

Es gibt auch B2B-E-Commerce-Plattformen, die speziell auf bestimmte Branchen ausgerichtet sind, z. B. das Gesundheitswesen oder die verarbeitende Industrie.

Und schließlich gibt es private B2B-E-Commerce-Plattformen, die nur für Unternehmen zugänglich sind, die zu ihrer Nutzung eingeladen wurden.

Die Zukunft des B2B-E-Commerce sieht vielversprechend aus, da die Technologien immer besser werden und die E-Commerce-Systeme es den Nutzern ermöglichen, ein größeres Transaktionsvolumen zu verwalten, die Kundenbeziehungen zu automatisieren und die B2B-Preisgestaltung der Produkte einfach zu aktualisieren.

Arten von B2B-E-Commerce-Websites

Es gibt drei Arten von B2B-E-Commerce-Websites: Marktplätze, Kataloge und Portale.

Marktplätze sind Online-Plattformen, die Käufer und Verkäufer zusammenbringen, um mit Waren und Dienstleistungen zu handeln.

Sie werden in der Regel von Unternehmen genutzt, die an eine große Anzahl von Kunden verkaufen wollen oder die Produkte von einer Vielzahl von Lieferanten beziehen müssen.

Globale B2B-E-Commerce-Marktplätze wollen sich weltweit positionieren, um Lieferanten und Käufer aus der ganzen Welt anzuziehen.

Kataloge sind Online-Produktkataloge, die Unternehmen nutzen können, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

Sie werden in der Regel von Unternehmen genutzt, die eine kleine Anzahl von Produkten oder Dienstleistungen zu verkaufen haben oder die mehr Informationen über ihre Produkte bereitstellen möchten, als es ein Marktplatz erlauben würde.

Portale sind Websites, die einen einzigen Zugangspunkt zu mehreren Online-Ressourcen bieten.

Sie werden in der Regel von Unternehmen genutzt, die ihren Mitarbeitern oder Kunden Zugang zu einer Reihe verschiedener Ressourcen bieten wollen oder den Zugang zu mehreren Online-Systemen verwalten müssen.

Mit einer stärker eingeschränkten Handelsplattform können B2B-Websites mehr Kontrolle über die Bestellungen haben und ihre Vertriebsmitarbeiter können die Konten besser verwalten.

Was sind einige B2B-E-Commerce-Plattformen?

Es gibt heute viele B2B-E-Commerce-Plattformen, die Unternehmen zur Verfügung stehen.

Zu den beliebtesten gehören Woocommerce, Shopify, BigCommerce und Magento.

Jede Plattform bietet unterschiedliche Funktionen und Vorteile, so dass es wichtig ist, eine Plattform zu wählen, die den Anforderungen Ihres Unternehmens am besten entspricht.

Woocommerce für B2B benötigt zusätzliche Plugins, um als B2B-Plattform zu funktionieren, wie B2B King, Woocommerce B2B und Easy Order.

Shopify ist zum Beispiel eine gute Wahl für Unternehmen, die eine benutzerfreundliche Plattform mit einer breiten Palette von Funktionen wünschen.

BigCommerce ist eine gute Option für Unternehmen, die eine robuste Plattform mit Skalierungsoptionen benötigen.

Magento ist eine gute Wahl für Unternehmen, die eine anpassbare Plattform mit erweiterten Funktionen benötigen.

Bedeutung von B2B-E-Commerce-Lösungen

Business-to-Business (B2B)-E-Commerce-Lösungen bieten eine Reihe von Vorteilen für Unternehmen, die online verkaufen wollen.

Am wichtigsten ist vielleicht, dass die Nutzung einer B2B-E-Commerce-Plattform ein viel höheres Maß an Individualisierung bietet als verbraucherorientierte E-Commerce-Lösungen.

So können Unternehmen ihren Online-Shop besser auf ihr spezifisches Produktangebot und ihren Zielmarkt abstimmen.

Darüber hinaus enthalten viele Lösungen für B2B-Unternehmen in der Regel eine Reihe leistungsfähiger Funktionen, die Unternehmen bei der Rationalisierung ihres Vertriebsprozesses helfen können, z. B. Tools für die Angebots- und Auftragsverwaltung.

Und da B2B-Verkäufe oft mit großen Bestellungen und komplexen Versandanforderungen verbunden sind, bieten viele B2B-E-Commerce-Plattformen auch integrierte Versand- und Logistikmanagementfunktionen.

Insgesamt können B2B-E-Commerce-Lösungen eine Reihe von Vorteilen für Unternehmen bieten, die online verkaufen wollen.

Durch ein hohes Maß an Anpassungsmöglichkeiten und leistungsstarke Verkaufs- und Versandfunktionen können B2B-E-Commerce-Plattformen Unternehmen dabei helfen, ihre Abläufe zu rationalisieren und ihren Gewinn zu steigern.

Welche Beispiele gibt es für erfolgreichen B2B-E-Commerce?

Es gibt viele verschiedene Arten von B2B-E-Commerce-Unternehmen. Einige gängige Beispiele sind Alibaba, Amazon B2B und Quill.

Diese Plattformen ermöglichen es Unternehmen, an einem Ort Lieferanten für die von ihnen benötigten Produkte zu finden, Preise zu vergleichen und Einkäufe zu tätigen.

Alibaba

Alibaba B2B E-Commerce ist eine Plattform, die Unternehmen mit Lieferanten und Herstellern aus der ganzen Welt zusammenbringt.

Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen an, darunter Elektronik, Bekleidung, Haushaltswaren und vieles mehr.

Der B2B-E-Commerce von Alibaba ist eine hervorragende Möglichkeit für Unternehmen, neue Lieferanten und Hersteller zu finden und bei Produkten und Dienstleistungen Geld zu sparen.

Amazon B2B

Amazon B2B E-Commerce ist eine Form des E-Commerce, die es Unternehmen ermöglicht, Produkte und Dienstleistungen an andere Unternehmen über den Amazon-Marktplatz zu verkaufen.

Diese Art des elektronischen Handels kann für Unternehmen von Vorteil sein, weil sie dadurch Zugang zu einem größeren Kreis potenzieller Kunden erhalten und außerdem Zeit und Geld für Marketing und Werbung sparen können.

Darüber hinaus kann der B2B-E-Commerce von Amazon Unternehmen dabei helfen, engere Beziehungen zu ihren Lieferanten und Partnern aufzubauen.

Federkiel

Quill B2B E-Commerce ist eine Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, Reinigungs- und Büroartikel online zu kaufen.

Es bietet eine breite Palette von Reinigungsprodukten und Bürobedarf, die Unternehmen in ihrem Online-Shop bestellen können, wo sie die Produktkataloge, die Auftragsverwaltung, den Versand und die Zahlungen einsehen können.

Der elektronische B2B-Handel kann eine großartige Möglichkeit für Unternehmen sein, Zeit und Geld zu sparen. Durch den Online-Einkauf von Waren und Dienstleistungen können Unternehmen den Ärger und die Kosten des traditionellen Einkaufs in einem Ladengeschäft vermeiden. Darüber hinaus kann der elektronische B2B-Handel den Unternehmen helfen, Kosten zu sparen, z. B. für Lagerhaltung und Versand.

Mehr über Digital Business
Inhaltsangabe